Volksbank Haselünne verteilt 24.100 Euro

Haselünne, 15.12.2015

Spendenschecks in einer Gesamthöhe von 24.100 Euro haben Vertreter der Volksbank Haselünne an Mitglieder aus 25 Vereinen, Kitas und Schulen übergeben. Von den Zuwendungen aus dem Reinerlös des VR-Gewinnsparens profitierten Vereine, Kirchen, öffentliche Büchereien, soziale Einrichtungen in der Samtgemeinde Herzlake und der Stadt Haselünne.

Den Schwerpunkt ihrer Förderung legte die Geschäftsleitung der Volksbank auf die Öffentlichen Büchereien in der Samtgemeinde Herzlake und im Stadtgebiet Haselünne. Auch Sport- und Musikvereine sowie Zeltlagerinitiativen und Schützenvereine kamen in den Genuss umfangreicher Förderung.
„Mit der Übergabe von Spendenbeträgen möchten wir Ihre Arbeit unterstützen und die verschiedenen Projekte fördern. Geben Sie bitte unseren Dank für Ihre gesellschaftlich wertvolle Tätigkeit an die übrigen hier nicht vertretenden Mitglieder weiter“: Mit diesen Worten dankte Bankvorstand Gerhard Husmann, der die Spendenübergabe mit den Geschäftsstellenleitern Thorsten Schrant (Haselünne) und Bernd Abeln (Herzlake) vornahm, den Erschienenen für ihr Engagement.
Förderschwerpunkt Büchereien
In diesem Jahr habe man als Förderschwerpunkt die im Geschäftsgebiet vorhandenen zehn Büchereien ausgesucht. „In der schnelllebigen und rastlosen Zeit der weltumspannenden Kommunikation ist es ein wichtiger Baustein unserer Kultur, durch Lesen zu entschleunigen, Sachlichkeit zu erhalten, Wissen zu vermitteln und letztlich einen Beitrag zu leisten, Geschehnisse um uns herum besser einordnen zu können“. so der Bankvorstand. „Bildung verhindert Spannung und wirkt positiv auf ein Miteinander in Frieden ein.“
Die einzelnen Büchereien, Schulen, kirchlichen Institutionen, Sportvereine und Musikkapellen berichteten in der Feierstunde in der Volksbank Haselünne zur Spendenübergabe über die Verwendung der Spendengelder. So wurden durch die Zuwendungen der Volksbank zum Beispiel Bücher und Spiele, Präsentationsmittel in den Büchereien, neue Lautsprecher, neue Zelte oder eine neue Tennishallenbeleuchtung mitfinanziert.
Sonderspende an Initiativkreis
Mit Spenden in einer Gesamthöhe von 24.100 Euro bedacht wurden die KÖBs in Haselünne, Lehrte, Herzlake, Dohren, Ahmsen, Vinnen, Lähden, Holte-Lastrup sowie die Öffentliche Bücherei der evangelisch-lutherischen Kirche Haselünne, die Burgmannskapelle, der RFV Haselünne, der TC Haselünne, der JFV Haselünne, das St. Vinzenz-Hospital, die Kirchengemeinde St. Vincentius, das Hasetor-Kulturforum, der Schützenverein Herßum, die HSG Haselünne/Herzlake, der Heimatverein Südhümmling, die Grundschule Bookhof, der Schützenverein Dohren, die TG Herzlake und die KF Holte.
Eine Sonderspende in Höhe von 2.500 Euro überreichte Anna Jansen von der Volksbankzentrale in Haselünne an Margret Berentzen vom Initiativkreis Familienfreundliche Stadt für die Flüchtlingsarbeit ihres Vereins. Zur Begründung führte Husmann aus, dass „wir uns in diesem Jahr entschlossen haben, auf die sonst üblichen Weihnachtspräsente für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Weihnachtsgrüße zu verzichten und stattdessen, die Flüchtlingshilfe hier vor Ort zu unterstützen.“ Man wolle den Verein „Familienfreundliche Stadt Haselünne“ für sein unermüdliches Engagement damit danken und den Helfern mit dieser Spende die Arbeit erleichtern.

In der Volksbank Haselünne wurden insgesamt 25 Büchereien, Vereine, Schulen und kirchliche Institutionen mit Spenden aus dem VR-Gewinnsparen bedacht. Foto: Herr Diers, Quelle: Meppener Tagespost vom 15.12.2015